Kirche

Zisterzienser Stift Heiligenkreuz



Heiligenkreuz wurde gegründet 1133 durch den heiligen Leopold III. aus der Familie der Babenberger
1133 wurde auf Bitten seines Sohnes Otto vom heiligen Leopold die Gründung in Heiligenkreuz vollzogen. Leopold schenkte seiner Gründung eine Reliquie vom Heiligen Kreuz, die er aus der Grabeskirche in Jerusalem hatte.
Es ist das zweitältestes Zisterzienserkloster der Welt.
Zur Zeit leben 60 Mönche im Kloster, deren Aufgaben sind, die Pflege des klösterlichen Lebens, der Liturgie und des gregorianischen Chorals.Die Philosophisch-theologische Hochschule ist dem Kloster angeschlossen Täglich angebotene Führungen:
Montag - Samstag: 10, 11, 14, 15, 16 Uhr
Sonn- und Feiertage um 11, 14, 15 und 16 Uhr.

Pro Person: EUR 5,20; in der Gruppe (ab 20 Personen): EUR 4,40.Neben Führungen und Besichtigungen wird auch das Kloster auf Zeit angeboten. Chorgebetszeiten
5.15 Vigilien
6.00 Laudes
6.20 Konventmesse (an Wochentagen)
9.30 Feierliche Konventmesse (an Sonn- und Feiertagen)
12.00 Terz und Sext
13.00 Non
18.00 Vesper
19.50 Komplet mit Salve Regina

Gäste beim Chorgebet
Die Mönche freuen sich, wenn Sie am Chorgebet teilnehmen.
In der kalten Jahreszeit (ca. November bis April) findet das Chorgebet in der Bernardikapelle statt, die im Inneren des Klosterbereiches liegt. Um rechtzeitig eingelassen zu werden, ist eine Voranmeldung an der Klosterpforte nötig: +43 - 22 58 / 87 03.Die Hochschule
Die Philosophisch-Theologische Hochschule Heiligenkreuz ist staatlich anerkannt und öffentlichen Rechtes. Die Hochschule ist seit 1976 im ehemaligen "Meierhof" untergebracht. Sie wurde 1802 als Institutum Theologicum gegründet .


Termine

Es sind uns leider keine aktuellen Termine bekannt.