Theater

Wiener Kammeroper


1010 Wien - Innere Stadt

Fleischmarkt 24

Die Wiener Kammeroper ist seit nunmehr fünfzig Jahren fester Bestandteil des Wiener Kulturlebens. 1953 von Prof. Hans Gabor (1924-1994) ins Leben gerufen, ist sie seither ein gutes Stück dessen, was Wiens Ruf als Musikstadt ausmacht. Unzählige junge Künstler haben auf der Bühne der Kammeroper ihre erste Bühnenerfahrung gesammelt, viele von hier ihre Weltkarriere gestartet. Zunächst mietet man sich im Mozartsaal des Konzerthauses ein, denn an ein eigenen Haus ist vorerst noch nicht zu denken. Jedoch bereits 1954 ergibt sich die Möglichkeit, während der Sommermonate im Rokoko-Ambiente des Schlosstheaters Schönbrunn zu spielen. Diese Sommerfrische erweist sich als so erfolgreich, dass die Wiener Kammeroper seither Sommer für Sommer an diesem einzigartigen Ort ihre Zelte aufschlägt. In der Spielzeit 1999/2000 übernehmen Isabella Gabor und Holger Bleck die Leitung des Hauses. Die Förderung des Sängernachwuchses mit dem Internationalen Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb, die sommerlichen Opern- und Operettenaufführungen im Schönbrunner Schlosstheater und die Opernproduktionen im Haus am Fleischmarkt sind - der Tradition des Hauses entsprechend - weiterhin die wesentlichen Standbeine der Wiener Kammeroper. Freunde werden Mitglieder Ab dem Betrag von EUR 181,70 sind Sie Mitglied im Hans-Gabor-Club und haben die Gewissheit, die vielfältigen Aktivitäten der Wiener Kammeroper zu unterstützen:
die Opern- und Operettenaufführungen im Stammhaus am Fleischmarkt
das sommerliche Festival im Schönbrunner Schlosstheater und
den Internationalen Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb.

  • Sa., 31.12.2016

    19:30