Museum

Waschsalon Karl Marx Hof



Das "Neue Wien" der 1920er und frühen 1930er Jahre war ein einzigartiges gesellschaftspolitisches Experiment, das sämtliche Lebensbereiche der Menschen erfasste - von der Sozial- und Gesundheitspolitik über das Bildungswesen bis zum Wohnbau.
Die Dauerausstellung "Das Rote Wien im Waschsalon Karl-Marx-Hof" widmet sich dieser aufregenden Epoche in der Geschichte unserer Stadt.
Die Ausstellung umfasst vier Themenbereiche:
- Die Geschichte des "Roten Wien" von 1919 bis 1934
- Kommunaler Wohnbau und Folgeeinrichtungen
- Bildungs- und Kulturarbeit
- Die Fest- und Feierkultur der Wiener Arbeiterbewegung

Untergebracht ist die Dauerausstellung im Waschsalon Nr.2, wo im Erdgeschoss - wie schon bei der Eröffnung des Karl-Marx-Hofes im Jahr 1930 - immer noch Wäsche gewaschen wird. Im ersten Stock, wo ursprünglich die Wannenbäder und Brausen untergebracht waren, erfahren die Besucher/innen alles über das "Rote Wien".

  • Do., 22.09.2016 - Mo., 01.05.2017

    Partnersuche