U4


1120 Wien

Schönbrunner Straße 222

Die legendäre Disco in Wien.

Prince, David Bowie, Sade, Grace Jones, Kurt Cobain mit Nirvana, Courtney Love, Johnny Depp, Coolio, Divine, Meredith Brooks, Nina Hagen, Rammstein, Die Ärzte und natürlich immer wieder Falco – sie waren alle zu Gast in der Wiener Diskothek U4 – starteten hier ihre Weltkarrieren oder gastierten im Meidlinger Keller, obwohl sie am Höhepunkt ihrer Weltkarrieren waren. Heute spielen die Stars der internationalen House-Szene (David Guetta, Roger Sanchez, David Morales), im U4 genauso wie deutsche Hip Hopper (Fettes Brot, Jan Delay) und österreichische Pop- und Rockgrößen (Wolfgang Ambros, Excuse me Moses, Alkbottle)

Die U-Mode im U4, juriert von Elfriede Jelinek, Fred Adlmüller, Helmut Lang u.a. katapultierte Wien mitten in die internationale Modeavantgarde, das „Flamingo“ war das erste „Clubbing“ in Österreich – mit dem U4 war und ist Wien international relevant: Das U4 ist seit Beginn an mehr als eine Diskothek, mehr als ein Veranstaltungslokal: das U4 ist Wiens Schaufenster der Jugendkultur für die Weltöffentlichkeit und in die andere Richtung – die Botschaft internationaler Jugendkultur in Wien, das U4 ist die „Ideologie Tankstelle“ der Stadt (Walter Gröbchen). Das U4 ist so über drei Jahrzehnte der einzige Club Österreichs mit internationaler Bedeutung und hat „das Aufblühen Wiens zu einer modernen, offenen Großstadt in vielerlei Hinsicht mit beeinflusst“ (Ossi Schellmann).

Das U4 ist seit 30 Jahren modern – und das ist nicht selbstverständlich, eigentlich ist es die Ausnahme. Andere Locations kommen und gehen – das U4 bleibt. Warum? Das U4 erfindet sich immer wieder neu. Hier werden Trends gelebt und kreiert, hier wird aber auch zu alten Hits geshakt. Das U4 ist offen für alle: Punker und Banker, Schülerin und Mitvierzigerin, Szenatiker und Normalo: sie alle fühlen sich im U4 gleich wohl, sind gleich gern gesehen – und in dieser Toleranz ist das U4 im Wiener Clubgeschehen einzigartig.

  • Heute

    22:00
Bitte Javascript aktivieren!