Diverses

Trabrennbahn Krieau


1020 Wien

Nordportalstraße 247

Nachdem in Wien Einspänner-, Zweispänner- und Fiakerfahren in der Prater-Hauptallee überaus populär geworden waren, wurde am 10. April 1874 im Hotel Tauber auf der Praterstraße der "Wiener Trabrenn-Verein" gegründet. Erster Präsident war Graf Kálmán Hunyady, die Rennveranstaltungen fanden weiterhin in der Hauptallee statt. Die Eröffnung der Krieauer Rennbahn folgte vier Jahre später, genau am 29. September 1878. Der Zuspruch war jedoch überaus mäßig, da sich die Wiener nur schwer auf die neuen Gegebenheiten einstellen konnten und auch der Ablauf der Rennen als ziemlich langweilig überliefert ist.
Mit epochalen Ideen verbesserte daraufhin Sportjournalist Viktor Silberer das Geschehen. Zusammen mit der Einführung des Totalisators (1881), der Gründung eines Verbandes mit Ungarn und des Baues einer ersten Tribüne (1882) stieg das Interesse gewaltig. Das erste Derby wurde 1884 (Sieger: Andal aus dem Besitz von Graf Nikolaus Esterhazy mit Fahrer Hutschenreiter) durchgeführt, und in der Folge vermehrte sich auch die Internationalität der Rennen.


Vergangene Termine