Kabarett

Theatercafe


8010 Graz

Mandellstraße 11

Am Beginn stand die Leechburg (das ist das Studentenheim nahe der Grazer Universität): In der zweiten Hälfte der 70er Jahre produzierten Bewohner des Katholischen Studentenheimes regelmäßig Literatur- und Theateraufführungen.
Daraus entstand Anfang der 80er etwa die heute noch legendäre Kabaretttruppe um Herbie Trummler und Fritz Schicho (mit Hubert Paar, Werner Haber und Winfried Vollmann) "Die Gimpel". Nach einigen Gastspielen benötigten diese eine ständige Spielstätte. Ebenso suchte Dieter Slanz, Eigner des seit mehr als 100 Jahren bestehenden "Theatercafes" in der Grazer Mandellstraße, eine Attraktion fü sein seit jeher von Künstlern stark frequentiertes und dem Nostalgischen zugewandtes Lokal. Übrigens, es ist eines der wenigen, das seinen Gästen noch Live-Musik via Klavier bietet. Die neue Kleinkunstbühne in Graz war somit am 17. Februar 1983 geboren und damit auch eine der wichtigsten Kleinkunstbühnen im deutschsprachigen Raum.
Als Rechtsträger wurde der Verein zur Förderung der Keinkunst "Hin & Wider" gegründet. DAS THEATERCAFÈ Es war am 19. September 1885 um 12 Uhr mittags: Das Kaffeehaus in der Grazer Mandellstraße 11 wurde von der Welt erblickt und firmierte unter dem Namen seines Besitzers "Cafe Aufschläger".
In der Vorkriegszeit änderte sich der Namen auf "Cafe München".
Erst nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es zum berühmten "Theatercafe"! Durch den Großvater von Dieter Slanz, Jakob Dieter, wurde es das, was es heute ist: Eine Stätte der Kunst und der Künstler.
Dieter Slanz und jetzt seine Gattin Elisabeth führen diese Tradition seit Jahrzehnten fort.

  • Heute

    20:00
  • Sa., 10.12.2016

    20:00
  • So., 11.12.2016

    17:00
  • Di., 13.12.2016

    20:00
  • Mi., 14.12.2016

    20:00
  • Do., 15.12.2016

    20:00
  • Fr., 16.12.2016

    20:00
  • Sa., 17.12.2016

    20:00
  • Di., 20.12.2016

    20:00
  • Mi., 21.12.2016

    20:00
  • Di., 10.01.2017

    20:00
  • Mi., 11.01.2017

    20:00
  • Do., 12.01.2017

    20:00
  • Fr., 13.01.2017

    20:00
  • Sa., 14.01.2017

    20:00
  • Di., 17.01.2017

    20:00
  • Mi., 18.01.2017

    20:00
  • Do., 19.01.2017

    20:00
  • Fr., 20.01.2017

    20:00
  • Sa., 21.01.2017

    20:00
  • Di., 31.01.2017

    20:00
  • Mi., 01.02.2017

    20:00
  • Do., 02.02.2017

    20:00
  • Fr., 03.02.2017

    20:00
  • Sa., 04.02.2017

    20:00
  • Di., 07.02.2017

    20:00
  • Mi., 08.02.2017

    20:00
  • Do., 09.02.2017

    20:00