Kirche

Stift St. Georgen


9313 St. Georgen/Längsee


Das Kloster St. Georgen wurde um das Jahr 1000 von Graf Otwin von der Sonnenburg gegründet. In seiner wechselvollen Geschichte war das idyllisch über dem Längsee gelegene Anwesen gräflicher Familienbesitz, Hotel, Lungenheilanstalt und Kriegslazarett. 1959 kaufte das Bistum Gurk-Klagenfurt das Gebäude und gründete ein Bildungshaus.

Das Stift präsentiert sich dem Besucher als vierflügelige Anlage mit einer alles überragenden Kirche. Das heutige Aussehen geht zum Großteil auf die barocke Umgestaltung unter dem berühmten Baumeister Peter Franz Carlone zwischen 1654 und 1658 zurück. Doch sind noch Teile der mittelalterlichen Anlage sowie die Renaissancearkaden im nördlichen Hof erhalten. Das zentrale Thema der barocken Stiftskirche stellt das Altarbild dar, worauf der heilige Georg den Drachen bezwingend zu sehen ist.


Vergangene Termine