Museum

Schlossmuseum Linz - Oberösterreichisches Landesmuseum



Das Linzer Schlossmuseum beherbergt die kulturwissenschaftlichen Sammlungen des Oberösterreichischen Landesmuseums.
Die Dauerausstellung vermittelt einen Gang durch die Kulturgeschichte von Oberösterreich von den Anfängen menschlicher Besiedlung bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts anhand von Objekten aus den umfangreichen Sammlungen des Museums.
Temporäre Sonderausstellungen ergänzen die Dauerpräsentation in Form von zwei parallellaufenden Ausstellungsschienen: Jährlich stattfindende Großausstellungen im Erdgeschoß behandeln ein weites Spektrum landeskundlicher wie internationaler Thematik (Schwerpunkte Ethnologie, Kunst- und Kulturgeschichte), im zweiten Obergeschoß finden zwei bis dreimal jährlich kleinere Präsentationen, vorwiegend aus Beständen des Hauses statt. Schließlich stellt das Schlossmuseum mit seinen umfangreichen Sammlungen das Sachkulturgüterarchiv des Landes dar und ist Schauplatz vielfältiger landeskundlicher Forschung im geisteswissenschaftlichen Bereich. Wechselvoll gestaltete sich die Geschichte des Schlosses und seiner Verwendung von der ersten Erwähnung 799 bis zur Eröffnung des Linzer Schlossmuseums im Jahre 1963 bzw. 1966. Kaiser Friedrich III. machte es nach umfangreichen Umbauten in den 80-iger Jahren des 15. Jahrhunderts zu seinem Alterssitz. Das "Friedrichstor" als Haupteingang durch die westliche Wehrmauer ist als Relikt noch vorhanden.
Im Jahre 1604 begann Kaiser Rudolf II. mit dem Bau eines "newen schloß gebew(s)", das erst im Jahre 1631 unter Ferdinand II. mit Errichtung der Kapelle abgeschlossen war.
In den Franzosenkriegen diente das Gebäude als Militärspital, ein verheerender Brand 1800 zerstörte den Süd-und Kapellentrakt. Die nur notdürftig instand gesetzte Ruine diente dann als k.k. Provinzialstrafhaus, anschließend als Kaserne des oberösterreichischen Hausregiments "K.K.Infanterieregiment Nr. 14 Großherzog von Hessen und bei Rhein" und der Gendarmerie.
Vor dem endgültigen Verfall wurde das Schloss 1959 durch die Widmung für das Oberösterreichische Landesmuseum bewahrt. Das Schlossmuseum verfügt über einen etwa 250 Sitzplätze umfassenden Festsaal, der für externe Veranstaltungen gehobenen Niveaus ebenso zur Verfügung steht wie ein Foyer im Erdgeschoß, das auch für Buffetzwecke verwendet werden kann.

  • Seit Di., 02.07.2013

    Partnersuche

    Di. bis Fr. 9 bis 18 Uhr, Do. 9 bis 21 Uhr, Sa., So. Ftg. 10 bis 17 Uhr

  • Di., 09.05.2017 - Mo., 02.10.2017

    Mo: Geschlossen
    Di: 09:00 - 18:00 Uhr
    Mi: 09:00 - 18:00 Uhr
    Do: 09:00 - 21:00 Uhr
    Fr: 09:00 - 18:00 Uhr
    Sa: 10:00 - 17:00 Uhr
    So: 10:00 - 17:00 Uhr
    Ftg: 10:00 - 17:00 Uhr
    Partnersuche