Palais, Schloß

Schloss Eggenberg


8020 Graz

Eggenberger Allee 90

Im Westen von Graz liegt diese vornehme Barockanlage und Stammsitz des Fürsten von Eggenberg..
Neben den 24 Prunkräumen mit über 600 Deckenbildern ist der "Planetensaal" mit einem Gemäldezyklus von Hans Adam Weissenkircher (1684).
Im Sommer finden in romatischer Umgebung zahlreiche Konzerte bei Kerzenlicht statt.Der Planetensaal


Mittelpunkt dieses Programms und der noch erhaltenen Beletage des Schlosses ist der Gemäldezyklus
des Festsaals: Planeten und Tierkreis, Sternbilder und Elemente sind zu einer großartigen Apotheose
des fürstlichen Hauses Eggenberg vereint.
Gemälde von Hans Adam Weissenkircher (zwischen 1678 und 1685), Stuck von Alessandro Serenio.


Die Beletage

An den Planetensaal schließt sich ein Ring von 24 Prunkräumen mit reichen Original-Interieurs.
Der Zyklus von über 600 Deckengemälden (1667 - 1673) in üppigen Stuckrahmungen ist der umfangreichste
des Landes. Er zeigt in einem bunten Nebeneinander von klassischer Mythologie und biblischen Szenen,
abendländischen Denkwürdigkeiten und orientalischen Fabeln ein barockes Potpourri der Weltgeschichte.
Die Meublage und Innendekorationen mit drei ostasiatischen Kabinetten und reizvollen gemalten
Genreszenen stammen aus der Zeit des Rokoko.

Der Garten

Ein weitläufiger Landschaftsgarten aus der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts mit wertvollem Baumbestand
umgibt heute noch das Schloß. Reste des ehemaligen Barockgartens, Statuen, Pavillons, reiche Tore
und Staffagen, verleihen ihm zusätzlichen Reiz.


Vergangene Termine