Museum

Schloss Albeck


9571 Sirnitz

Sirnitz

Charme und Harmonie barocker Architektur in unberührter Landschaft

Café - Restaurant, Seminar- und Kulturzentrum
Die Grafen von Friesach-Zeltschach erbauten im 10. Jahrhundert die Burg Albeck am steilen Berghang der Engen Gurk. 1155 wird Burg Albeck zum erstenmal urkundlich erwähnt. 1651 setzt Pfleger Ulrich von Basayo die Burg instand. 1680 wird die Burg abgetragen, 2 km weiter auf der alten Römerstraße in Richtung Sirnitz wird der spätbarocke Bau "Schloß Albeck" und ein Wirtschaftsgebäude aus den Steinen der Burg errichtet. Das heutige Eingangstor des Schlosses ist das alte Burgtor. Sogar ein Steinmetzzeichen ist noch in der Rundung zu sehen.
Das "Dienerhaus" als reizvolles Biedermeierstöckl wird 1800 erbaut.1987 findet die Revitalisierung des Schlosses Albeck statt. Nach fast 1000jähriger kirchlicher Herrschaft gelangt Albeck wieder in den Besitz einer Frau. Dr. Elisabeth Sickl kauft die verfallene Bausubstanz, welche unter Denkmalschutz steht, vom Bistum Gurk und restauriert sie. Das Schloß hat sich in relativ kurzer Zeit seit seiner Revitalisierung zu einem kulturellen Kristallisationspunkt des Gurktales entwickelt. Ob klassische Kammerkonzerte, Jazz oder echte Volksmusik- Markenzeichen der Veranstaltungen sind hohe Qualität und Professionalität.Schloß Albeck versteht sich als "Plattform für junge Künstler", die in familiärer Atmosphäre, bei ausgezeichneter Akustik und einem engagiertem Publikum bereits seit Jahren ein nicht wegzudenkender Bestandteil der Kärntner Kulturlandschaft sind.Jeden Sonntag um 11.00 finden die Albecker Schlosskonzerte statt.

  • Sa., 26.11.2016 - So., 01.01.2016

    Die Ausstellung ist von 26. November 2016 bis 1. Januar 2017, jeweils Do bis So und Feiertage von 10:00 bis 18:00 Uhr zu besichtigen.

  • Heute

    11:00
  • Heute

    15:00
  • So., 11.12.2016

    11:00
  • So., 11.12.2016

    15:00
  • Sa., 17.12.2016

    18:00