Theater

Schauspielhaus Wien


1090 Wien

Porzellangasse 19

Die Eröffnung fand am 4. Mai 1978 mit Jean Genets "Der Balkon" statt. Das Schauspielhaus wurde bis 1986 von Gratzer als "das Schauspielhaus Wien" geleitet; 1987-90 Spielstätte für George Taboris "Der Kreis", 1990 wieder von Gratzer übernommen.

Spielplan: Ur- und Erstaufführungen v. a. zeitgenössischer österreichischer Dramen. Der unkonventionelle Bühnenraum ermöglicht neue Spiel- und Szenenformen, das "Schauspielhaus Schaufenster" fördert unbekannte Autoren.
Mit "Medea" nach Euripides, in der Prosafassung von Susanne Wolf eröffnete das Schauspielhaus am 23. Oktober 2001 die Ära von Airan Berg und Barrie Kosky.

  • Di., 27.07.2021

    19:00

  • Do., 29.07.2021

    19:00 - 19:35

  • Sa., 31.07.2021

    21:00 - 21:35

  • Di., 03.08.2021

    21:00 - 21:45

  • Di., 03.08.2021

    22:00 - 22:30

  • Do., 05.08.2021

    19:30 - 20:15

  • Do., 05.08.2021

    20:30 - 21:00

  • So., 08.08.2021

    19:00 - 19:55

  • Di., 10.08.2021

    23:00 - 23:55

  • Do., 12.08.2021

    21:00 - 21:55
  • Sa., 14.08.2021

    19:00 - 19:55
  • Do., 09.09.2021

    19:30

    • Premiere
  • Sa., 11.09.2021

    19:30
  • Di., 14.09.2021

    19:30
  • Sa., 18.09.2021

    19:30
  • Do., 28.10.2021

    19:30
  • Fr., 29.10.2021

    19:30
  • Do., 09.12.2021

    19:30