Polnisches Institut


1010 Wien - Innere Stadt

Am Gestade 7

Das Polnische Institut wurde am 5.6.1974 mitten im Kalten Krieg als eines der ersten osteuropäischen Kulturinstitute in Österreich gegründet. Grundlage dafür bildete der polnisch-österreichische Kulturvertrag aus dem Jahr 1972. Das Institut gehört dem Polnischen Außenministerium an und verfolgt das Ziel, die polnische Kultur in Österreich bekannter zu machen. Kultur ist dabei ein weitgefasster Begriff, er reicht von der Geschichte des Landes über die aktuelle Kultur bis hin zur gesellschaftlichen Entwicklung Polens.

Das Spektrum der Veranstaltungen des Polnischen Instituts ist groß, alle Kulturbereiche spiegeln sich im Programm wieder: Kunst, Musik, Film, Literatur und Theater. Dabei spielt neben der Hochkultur auch die moderne polnische Off-Szene eine Rolle, so dass alle Alters- und Interessensgruppen auf ihre Kosten kommen. Die Veranstaltungen entstehen oft in Kooperation mit diversen Partnern: das können österreichische Kulturinstitutionen sein oder auch ein drittes Land. Infolgedessen finden die Veranstaltungen im Polnischen Institut im Ersten Wiener Gemeindebezirk oder in Räumen der Partnerinstitutionen statt. Der Eintritt ist meist frei.

Öffnungszeiten
Büro
Montag bis Donnerstag 9-16 Uhr
Freitag 9-14 Uhr

Galerie Am Gestade 7
Montag, Dienstag, Donnerstag 9-16 Uhr
Mittwoch 9-21 Uhr
Freitag 9-14 Uhr
oder nach Vereinbarung

Leihbücherei und Leseraum, Am Gestade 3
Montag bis Mittwoch 15-19 Uhr
Donnerstag 10-14 Uhr
Freitag 14-18 Uhr

  • Do., 01.06.2017

    09:30
    Partnersuche

    Am Gestade 7, 1010 Wien