Kirche

Piaristenkirche Maria Treu


1080 Wien

Jodok-Fink-Platz, Wien

1697 wurde in der Josefstadt vor den Toren Wiens eine Niederlassung des Piaristenordens begründet. Die Piaristen (Patres
scholarum piarum) sind ein Schulorden, der von Joseph Calasanz gegründet und 1621 vom Papst bestätigt wurde. Wesentliche
Elemente der Niederlassung in der Josefstadt waren das Kollegium, die Kirche und die Schule.

Die Pfarre Maria Treu besteht seit 1719. Ursprünglich umfaßte sie das gesamte Gebiet des heutigen 8. Gemeindebezirks. 1783 wurde
die Pfarre Alser-Vorstadt und 1898 die Pfarre Breitenfeld abgetrennt. Die Ordenspfarre Maria Treu wird seit ihrer Gründung von den
Piaristen betreut. In der Pfarre leben derzeit knapp 4.000 Katholiken.

Die Kirche zählt zu den schönsten Wiens und ist durch ihre Maulbertschfresken weithin bekannt. Die Fassade wurde 1996/97 mit
großem finanziellen Aufwand renoviert.


Vergangene Termine