Kino · Museum

Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig


1070 Wien

Museumsplatz 1

Das MUMOK (Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien) besitzt eine der größten Sammlungen moderner und zeitgenössischer Kunst in Europa. Sammlungsschwerpunkte sind vor allem die amerikanische Pop Art und die europäischen Parallelphänomene wie Nouveau Réalisme, Radikaler Realismus und Hyperrealismus der 60er und 70er Jahre, Fluxus, Wiener Aktionismus, Werke der Concept Art und Minimal Art, Land Art und Arte Povera, Installations- und Objektkunst der jüngsten Vergangenheit sowie medienbezogene Positionen der Gegenwartskunst. Einen besonders wichtigen Teil der Sammlung bilden die Werke der modernen und zeitgenössischen Tendenzen der mittel- und osteuropäischen Kunst, welche in diesem Ausmaß in der europäischen Museumslandschaft nur im MUMOK zu sehen sind.

Der von den Architekten Ortner & Ortner entworfene Neubau stellt in seiner gelungenen Symbiose mit dem historischen Baubestand der ehemaligen kaiserlichen Hofstallungen einen spektakulären und funktionellen Rahmen für die Ausstellungen des Museums dar. Auf drei oberirdischen Ebenen und zwei Tiefgeschossen werden die Werkgruppen nach chronologischen und kunsthistorischen Gesichtspunkten angeordnet:

Ausstellungsebene 1 (2. Untergeschoß)

Klassische Moderne, Informel, Wiener Aktionismus, Expressionismus, Kubismus

und Konstruktivismus, Surrealismus, Abstrakter Expressionismus, Body Art.

Ausstellungsebene 2 (1. Untergeschoß)

Arte Povera, Concept Art, Land Art, Minimal Art, Postpainterly Abstraction.



Ausstellungsebene 3 (Eingangsebene)

Zeitgenössische Kunst: Gezeigt werden u.a. Arbeiten von Gilbert & George,
Mike Kelley, Tracey Moffat und Lois Weinberger.

Ausstellungsebene 4 (1. Obergeschoß)

Zeitgenössische Kunst und deutsche Malerei: Ausgestellt werden u.a. Werke
von Tony Cragg, Georg Baselitz, Ilya Kabakov, Bertrand Lavier, Sean Scully
und Franz West.

Ausstellungsebene 5 (2. Obergeschoß)

Pop Art und Hauptwerke der Ludwig-Stiftung: Gezeigt werden Arbeiten von
Chuck Close, Robert Indiana, Jasper Johns, Roy Lichtenstein, Robert
Rauschenberg, George Segal, Andy Warhol, Tom Wesselmann, u.a. Weiterer
Höhepunkt ist das Mouse-Museum (1965/1977) von Claes Oldenburg.

  • Do., 12.05.2016 - So., 05.03.2017

    Mo: 14:00 - 19:00 Uhr
    Di: 10:00 - 19:00 Uhr
    Mi: 10:00 - 19:00 Uhr
    Do: 10:00 - 21:00 Uhr
    Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
    Sa: 10:00 - 19:00 Uhr
    So: 10:00 - 19:00 Uhr
  • Sa., 22.10.2016 - So., 29.01.2017

    Mo: 14:00 - 19:00 Uhr
    Di: 10:00 - 19:00 Uhr
    Mi: 10:00 - 19:00 Uhr
    Do: 10:00 - 21:00 Uhr
    Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
    Sa: 10:00 - 19:00 Uhr
    So: 10:00 - 19:00 Uhr
  • Fr., 25.11.2016 - Mo., 17.04.2017

    Mo: 14:00 - 19:00 Uhr
    Di: 10:00 - 19:00 Uhr
    Mi: 10:00 - 19:00 Uhr
    Do: 10:00 - 21:00 Uhr
    Fr: 10:00 - 19:00 Uhr
    Sa: 10:00 - 19:00 Uhr
    So: 10:00 - 19:00 Uhr