Theater

Märchenbühne Der Apfelbaum


1070 Wien

Kirchengasse 41

1975 von Christa Horvat gegründet; Aufführungen im privaten Kreis. 1978 vergrößerte sich die Bühne. Auftritte in Kindergärten, Schulen, öffentlichen und privaten Institutionen, sowie in der VHS Margareten.
Ab 1983 nennt sich die Gruppe "Märchenbühne Der Apfelbaum".
1984 wurde ihr der Förderungspreis des Adolf Schärf-Fonds für darstellende Kunst verliehen. Teilnahme an der Ausstellung "Reich der Puppen" im Rahmen der Wiener Festwochen. Die Gruppe vergrößert sich wesentlich. Teilnahme und Gastspiele an Puppenspielertagungen und Festivals im In- und Ausland.
1986 wird die Märchenbühne Mitglied der Stadtinitiative, einem freien Kulturforum und eröffnet 1990 den Theatersaal in der Kirchengasse, der seither fester Spielort ist.
Das Programm sieht 2 - 6 öffentliche Aufführungen pro Woche vor für ca. 1 000 - 1 500 Personen im Monat. Daneben Gastspiele im In- und Ausland und auf Festivals.
1992 wurde das Tischtheater "Der Apfelbaum" gegründet: diese Bühne ist kleiner, weniger aufwendig und kostspielig und bietet Märchenpuppenspiele für Kinderjausen und Kinderfeste, Kindergärten und Schulen an.
Derzeit hat die Bühne 10 feste Mitarbeiter, die voll oder stundenweise zur Verfügung stehen. Eintrittspreis: EUR 8/Person


Vergangene Termine