Bibliothek

Literaturhaus Wien


1070 Wien

Seidengasse 13

Die Dokumentationsstelle für neuere österreichische Literatur sammelt seit ihrer Gründung 1965 Material zur Literatur des 20. Jahrhunderts - der Schwerpunkt liegt auf der Zeit nach 1945.
Der Kern der Sammlungen ist die weltweit größte Bibliothek und Zeitungsausschnittsammlung zur österreichischen Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts.
Das Institut ist eine Forschungseinrichtung und eine öffentliche Servicestelle. Es steht allen Interessierten, besonders Studenten und Wissenschaftlern, im Sinn der Vermittlung und Verbreitung österreichischer Literatur kostenlos und unbürokratisch zur Verfügung. Die Struktur ist offen (Freihandaufstellung in der Bibliothek und der Zeitungsausschnittsammlung) und auf individuelle Betreuung ausgelegt (auch telefonische und briefliche Beantwortung von Anfragen). Alle Ordnungssysteme zielen auf leichte Benutzbarkeit und größte Flexibilität.


Vergangene Termine