Diverses

Kasino am Schwarzenbergplatz


1040 Wien

Am Schwarzenbergplatz 1

Seit den siebziger Jahren nutzt das Burgtheater den ehemaligen Festsaal des Wiener Militärkasinogebäudes am Schwarzenbergplatz, zunächst als Probebühne, schließlich als dritte Spielstätte. Das Gebäude im Besitz der Republik Österreich, ursprünglich als Stadtpalais des jüngsten Bruders Kaiser Franz Josefs, Erzherzog Ludwig Viktor, Ende des 19. Jahrhunderts erbaut, wurde in der Vergangenheit von verschiedensten militärischen Vereinen und dem Ministerium genutzt. Noch heute ist der ehemalige Bibliothekstrakt von der Österreichischen Offiziersgesellschaft gemietet. Die neue Spielstätte machte bereits in den ersten Jahren mit Uraufführungen der Autoren Handke, Beauvoir, Slavik und Erstaufführungen von Beckett, Fugard, Hürlimann, Jandl, Tikkanen, Wander und Weiss auf sich aufmerksam.
Seit der letzten Spielzeit wird das Kasino als Ort für Novitäten, Projekte, Gereimtes, Ungereimtes und Überkreuztes regelmäßig genutzt.
Zu Inszenierungen wie der Turrini - Uraufführung Kasino, NOTHING/SPECIAL nach Texten von Andy Warhol und der Musik von Velvet Underground oder Jeff Koons, dem Stück des Internet-Poeten und Popautors Rainald Goetz - addieren sich Kasino clubs, wo Medienkünstler aus Film, Bildender Kunst, Elektronischer Musik und Theater zusammentreffen, und Kasino acts - wie z.B. das Trash-Spektakel "Bar Bunuel", ein Poetry Slam, die SCHILLER/locken/todesfälle Wenn Luise mit der Limo kommt oder die kulinarische Delikatesse Schlachtplatte Grillparzer - und ergeben ein Spektrum an Performance-Kunst in vielgestaltiger Potenz. Die Grundidee für das Kasino ist das Experiment, das Randständige, das Einmalige, das Ungewohnte. Wer Interesse an neuen medialen Formen und polyästhetischen Spielarten hat, kann hier das Ensemble im "crossover" mit anderen Künsten erleben.

  • Di., 06.12.2016

    16:00 - 18:00
  • Do., 08.12.2016

    15:00 - 17:00
  • Sa., 10.12.2016 - So., 11.12.2016

    Jeweils 15:00
  • Di., 13.12.2016 - Mi., 14.12.2016

    Jeweils 20:15 - 21:15
  • Do., 15.12.2016

    19:00
  • So., 18.12.2016

    15:00
  • Di., 20.12.2016 - Mi., 21.12.2016

    Jeweils 16:00
  • Mi., 21.12.2016

    11:00
  • Do., 22.12.2016

    16:00
  • Mo., 26.12.2016

    16:00
  • Mi., 28.12.2016

    16:00
  • Mi., 04.01.2017

    16:00
  • Fr., 06.01.2017

    15:00