Museum

Heeresgeschichtliches Museum



Die Sammlungen dieses bedeutendsten historischen Museums Europas reichen vom 16. bis in das 20. Jahrhundert. In fünf großen Abschnitten wird die Geschichte der Habsburgermonarchie vom Ende des 16. Jahrhunderts bis 1918 und das Schicksal Österreichs nach dem Zerfall der Monarchie bis 1945 gezeigt. Dabei steht die Ereignisgeschichte im Vordergrund. In den sogenannten Artilleriehallen vor dem Haus ist die weltgrößte Sammlung von historischen Geschützen aus sieben Jahrhunderten untergebracht.

Information
Öffnungszeiten:
Eintrittspreise (inkl. ein Audioführer) seit 1.1.2014:
Normalpreis: € 6
Ermäßigter Eintritt: € 4
Personen bis zum vollendeten 19. Lebensjahr: frei! (Lichtbildausweis)
Gruppen ab 9 Personen: € 4 pro Pers.
Führungskarte: € 4
Schüler/innenführungskarte: 2,50
Foto- Film Erlaubnis: € 2,00
Audioführer extra: € 2,00
Freier Eintritt: An jedem ersten Sonntag im Monat ist der Eintritt für alle Besucherinnen und Besucher frei!

  • Heute - So., 29.10.2017

    Partnersuche