Konzerthaus oder -halle

Haus der Musik


1010 Wien - Innere Stadt

Seilerstätte 30

Das Haus der Musik im historischen Palais Erzherzog Karl in der Seilerstätte 30 geht auf eine private Initiative zurück und will vor allem jene ansprechen, die ansonsten eine gewisse Kontaktscheu vor den großen Konzerthäusern haben. Hier wird Musik mit allen Sinnen spürbar gemacht, Interaktivität ist das Zauberwort, das Menschen dazu bringen soll, sich spielerisch mit der Welt der Töne und Geräusche auseinanderzusetzen. Das Haus der Musik bietet Infotainment mit Betonung auf Entertainment. Ein Erlebnispark zum Thema Hören und Musik, abseits von Musikverein und Konzerthaus, aber auch eine Drehscheibe und Wegweiser zu den vielen musikalischen Attraktionen Wiens.Für jene, die nicht nach Wien kommen können oder wollen: Das Haus der Musik kann auch im Web besucht werden. Und nicht nur das: Beethovens Arbeitszimmer ist (virtuell) zu besichtigen, ein Webpiano steht für angehende Tastenartisten zur Verfügung, ein Quiz und ein Soundmemory fordern zum Wettkampf heraus, im Chat läßt sich mit Musikinteressierten aus aller Welt trefflich plauschen und Features mit so geheimnisvollen Namen wie "Der Ping" wecken die Neugier... Johann, der virtuelle Geist, Guide und Butler führt durch die Website, und wer seine Lieben grüßen lassen will, kann dies mittels einer musikalischen E-mail-Postkarte tun.
....mehr

Namadeus
Mit Mozarts musikalischem Spiel KV 516f, welches für das Haus der Musik nun als interaktives Computerprogramm umgesetzt wurde, kann jeder Besucher spielerisch seinen Namen in eine originale Mozartinterpretation umwandeln. Das von Mozart um 1787 für seine Klavierschülerin Franziska von Jacquin entworfene Musikspiel KV 516f, ist Mozarts wunderbare Vertonung des Alphabets, die sich auf Buchstabenkombinationen in beliebiger Länge anwenden lässt und eine überaus breite Variationsvielfalt bietet. Ertellen Sie Ihre persönliche Variante von Mozarts „kleiner Namensmusik“ und nehmen Sie sich diese als musikalisches Souvenir mit nach Hause. Die neue interaktive Installation „Namadeus“ befindet sich im Mozartraum, in der 3. Etage im Haus der Musik und ist täglich von 10 – 22 Uhr auszuprobieren.

"Das interaktive Musikspiel "Namadeus" passt ausgezeichnet in das Konzept unseres Hauses und bietet unseren Besuchern neben dem Virtuellen Dirigenten, dem Walzer-Würfel-Spiel und den vielen anderen musikalischen Installationen nun eine weitere Möglichkeit sich auf spielerische Weise mit Musik auseinanderzusetzen. Die neue Installation wird erstmals am 01. Oktober, zur "Langen Nacht der Museen", den meist sehr zahlreichen Besuchern zugängig sein. In Ruhe auszuprobieren ist die Installation dann aber sicherlich in den Tagen danach", so Simon K. Posch, Direktor im Haus der Musik.

  • So., 11.12.2016

    15:30

    KARTEN: EUR 10,-, für Kinderclubmitglieder EUR 8,50. Freie Platzwahl.

  • So., 11.12.2016

    18:30

    • Eintritt frei
  • Mo., 12.12.2016

    20:00
  • Sa., 17.12.2016

    14:30
  • So., 18.12.2016

    15:30

    KARTEN: EUR 10,-, für Kinderclubmitglieder EUR 8,50. Freie Platzwahl.

  • So., 18.12.2016

    18:30

    • Eintritt frei
  • Sa., 24.12.2016

    10:30
  • Sa., 24.12.2016

    14:00
  • Sa., 25.03.2017

    19:30