Museum

Franz Liszt-Zentrum


7321 Raiding

Lisztstraße 42

Im schindelgedeckten Geburtshaus des weltberühmten Komponisten und Pianisten sind Erinnerungsstücke, Notenmaterial, Fotos, Briefe, etc. und die Totenmaske zu sehen.
Zu den Raritäten zählen die Zumbusch-Büste, der Erard-Flügel und die alte Raidinger Kirchenorgel. In dem ehemaligen Verwaltungsgebäude der Esterházyschen Schäfereien wurde am 22. Oktober 1811 Franz Liszt geboren. Das Geburtshaus dient heute als Museum und kann während dem Liszt Festival Raiding vor den Konzerten mit einer gültigen Eintrittskarte kostenlos besucht werden. Seit dem Jubiläumsjahr 2011 ist die Sonderausstellung „Le petit Litz – Wurzeln eines Genies“ zu sehen, die sich mit der phänomenalen Laufbahn Franz Liszts als pianistisches Wunderkind auseinandersetzt.

Öffnungszeiten:
1. April – 31. Mai 2012: Di – So & Feiertag 09:00 – 17:00 Uhr
1. Juni – 30. September 2012: Mo – So & Feiertag 09:00 – 17:00 Uhr
1. Oktober – 11. November 2012: Di – So & Feiertag 09:00 – 17:00 Uhr
während dem Liszt Festival Raiding vor allen Konzerten zusätzlich geöffnet von 18:00 – 19:30 Uhr

Eintritt:
Erwachsene: EUR 3,50
Gruppen ab 20 Personen, Kinder, Schüler, Studenten, & Senioren: EUR 3,00
Familie: EUR 8,00
Führungszuschlag pro Gruppe: EUR 25,00 (max. Gruppengröße 25 Personen)


Vergangene Termine