Bildung

Donauuniversität Krems



Die Abteilung "Telekommunikation, Information und Medien" trägt
mehreren Entwicklungen Rechnung:

Integration <BR>

Allein das hier verwendete Medium INTERNET beweist es, daß
Telekommunikation, Informatik und Medien zusammenwachsen und man
zur sachgerechten Anwendung von allen drei Bereichen Wissen besitzen
muß. Ein Computer ohne Kommunikation ist nicht mehr denkbar und ein
Informationsangebot auf reiner Text- oder Zahlenbasis wird mehr und
mehr zur Ausnahme. Dort wo man eine Sache besser mit einem Film,
einem Audiobeitrag oder einer Grafik erklärt sollte man es tun. Für alle
Kommunikationsformen gibt es Regeln, die wir an unserer Abteilung
lehren.

Lehre <BR>

Ausbildung ist nie "aus". Weiterbildung wird immer wichtiger. Unser Ziel
ist es, Menschen aus der Wirtschaft auf dem laufenden zu halten. Wir tun
dies mit verschiedenen Kursen und Seminaren. Dazu gehören
Hochschullehrgänge und Kurzseminare. <BR>

Ausbildung ist eine Ware. Unser Angebot in der Lehre muß vom
Konsumenten "Studenten" gefragt sein, damit es bestehen kann.



Für uns ist es auch wichtig auf den Faktor Zeit Rücksicht zu nehmen. Für
Menschen, die im Berufsleben stehen ist dies eine sehr wichtige Sache.
Sie müssen in der kürzest möglichen Zeit ein Maximum an Information
und Wissen bekommen.

Forschung und Consulting



Lehre wird durch hauseigene Forschung besser. Wir haben es uns zum
Ziel gesetzt, zu den wichtigen Fragen der Telekommunikation,
Informationsverarbeitung und Medien Stellung und Hintergrundforschung
zu betreiben.

Im Consultingbereich sind wir ein kompetenter Partner für die
Wirtschaft.



So wie die Donau-Universität die erste postgraduale Universität
Österreichs ist, ist die Abteilung "Telekommunikation, Information &
Medien" in Ihrer Fächerkombination eine Novität für Europa.


Vergangene Termine