Theater

Obervoitsberg



Um 1170 begann Gottfried von Dürnstein mit der Errichtung einer Burg.
Die heute sichtbaren Mauerteile stammen zum Großteil aus dem 14. und 15. Jahrhundert.
Seit dem 18. Jahrhundert in Verfall, kam die Ruine 1910 an die Stadtgemeinde Voitsberg. Von der Burgruine führt entlang des Ostflügels der ehemaligen Stadtbefestigung ein romantisch angelegter Wanderweg in das Stadtzentrum hinunter.

Die Bühne der Burgruine Obervoitsberg bietet auf mehreren Ebenen die ideale Kulisse für die Aufführungen der Burghofspiele. Mit Hilfe von Falltüren und verdeckten Aufgängen lassen sich fantastische Theatereffekte erzielen.
Erreichbarkeit
Autobahn A2 Richtung
Klagenfurt - Abfahrt Mooskirchen - Entlang der B70
(Packer Bundesstraße) Richtung Voitsberg


Vergangene Termine