Theater

Zwischenfälle


Über dreißig Kurzszenen und Improvisationen zu Prosaminiaturen der Autoren Daniil Charms, Georges Courteline und Pierre Henri Cami ergeben ein Panorama der unterschiedlichsten Wischenfälle, in denen zehn Darsteller in beinahe neunzig Rollen aufeinandertreffen.



Warum sucht ein soignierter Herr jemanden, dem er gegen ein Honorar in den Hintern treten darf? – Was hat es zu bedeuten, dass zwei Menschen gleichzeitig von einem Dach fallen? – Ist es nicht eigentlich eine Zumutung, dass man jeden morgen pünktlich im Büro zu erscheinen hat? – Wie hilft eine Mutter ihrer Tochter durch die Hochzeitsnacht? – Lässt sich der persönliche Glaube auf einer Waage messen? - Wird es dem Grünkäppchen ergehen wie dem Rotkäppchen, wenn es seiner Großmutter Kuchen und Wein bringt? – Wie kann ein Dreikäsehoch seine Mutter vor ihrem prügelnden Ehemann schützen? – Ist es wirklich erstaunlich, wenn eine Dame einer anderen ins Bein beißt? – Besteht die Gefahr, dass die britische Insel in den Ozean hinaustreibt?

„Mich interessiert nur der ‚Quatsch’: nur das, was keinerlei praktischen Sinn hat; mich interessiert das Leben nur in seiner unsinnigen Erscheinung“, bekannte der russische Avantgardist Daniil Charms (1905-1942). Und ähnlich absurd mag den französischen Farcenautoren Georges Courteline (1858-1929) und Pierre Henri Cami (1884-1958) die Welt erschienen sein.

mit
Andrea Clausen
Corinna Kirchhoff
Elisabeth Orth
Johanna Wokalek

Bühnenbild: Martin Zehetgruber
Kostüme: Moidele Bickel, Dorothee Uhrmacher



Vorverkaufsbeginn
Der Kartenvorverkauf beginnt jeweils am 20. des Vormonats für den gesamten Monat. (z.B. ab 20. August für 1. bis 30. September.) Ein Kontingent ermäßigter Karten für Schüler, Studenten, Lehrlinge, Präsenz- und Zivildiener sowie Arbeitslose wird auch im Vorverkauf angeboten. Für Wahlabonnenten gibt es einen gesonderten Vorverkaufsbeginn (siehe unten).

Vom 1. Juli bis 31. August haben das Burgtheater und alle Spielstätten Sommerpause. Verkauf

Der Kartenverkauf erfolgt an den Vorverkaufsstellen , für Inhaber von Kreditkarten telefonisch , im Internet über unseren Monatsspielplan (bitte beachten Sie die Informationen zum Internet Kartenverkauf ) und über das Kartenbüro JIRSA .
Theaterkarten können auch schriftlich vorbestellt werden.

Wahlabonement I und II
Die Wahlabonnenten I und II haben ein Vorkaufsrecht nach Preisgruppen gestaffelt:
a) für die Preisgruppe 1: ab 15. eines Monats ab 8 Uhr
b) für die Preisgruppe 2: ab 15. eines Monats ab 12 Uhr
c) für die Preisgruppe 3: ab 16. eines Monats ab 8 Uhr
Gebührenfreie Wahlabonnenten-Telekom-Nr. im Inland:
0800 95 29 67 (Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr)
Ausland: +43 1 513 2967-2967 (Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr)

Achtung! Sollte der Wahlabonnenten-Vorverkaufstag auf ein Wochenende oder einen Feiertag fallen, so ist der nächstfolgende Werktag der offizielle Vorverkaufstag.


Stehplätze
Stehplätze werden bereits mit Vorverkaufsbeginn angeboten. Ein Kontingent wird nur an der Abendkasse am Vorstellungstag verkauft.

Rollstuhlplätze
Euro 4,-, Begleitkarte Euro 8,-
Das Burgtheater verfügt über 12 Rollstuhlplätze, das Akademietheater über 4 Rollstuhlplätze, im Kasino sind 2 und im Vestibül ist 1 Rollstuhlplatz verfügbar.

Tel.: +43 1 51444-4145
(Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr)
Mit Voranmeldung bis 1 Woche vor der Veranstaltung!


Künstler


Vergangene Termine