Theater

Zweifel


Es ist eine Geschichte über die Suche nach Wahrheit, die Mächte des Wandels und die verheerenden Folgen des Gerechtigkeitswahns in einer von moralischen Überzeugungen bestimmten Zeit.

St. Nicholas, New York. Der charismatische Pater Brendan Flynn versucht die strengen Sitten einer katholischen Schule auf den Kopf zu stellen, die mit eiserner Hand von Schwester Lukas geführt wird. Doch der Wind des politisch liberalen Wandels weht durch die Gemeinde und so nimmt die Schule ihren ersten schwarzen Schüler auf. Aber dann berichtet die naive Schwester James der autoritären Direktorin, dass Pater Flynn dem neuen Schüler zu viel private Aufmerksamkeit widmet. Unverzüglich sieht sich Schwester Lukas zum Handeln gezwungen – mit verheerenden Folgen.

„Zweifel“ erzählt vom äußerst schmalen Grat zwischen Überzeugung und Ungewissheit und von der veränderten Wahrnehmung unter den Vorzeichen eines Verdachts. Es hält die Schuldfrage bis zum Ende geschickt in der Schwebe und deutet die moralischen Abgründe auf beiden Seiten der Frontlinie an. Jeder Dialog dynamisiert die Handlung, doch keiner davon lässt für den Zuschauer eine letztgültige Schlussfolgerung zu. Das Publikum kann sich selbst niemals dem Zweifel entziehen was richtig und was falsch ist.

Von John Patrick Shanley
mit Anita Ammersfeld, Rachelle Nkou, Johanna Withalm, Alexander Rossi
Regie: Christine Wipplinger


Vergangene Termine