Kabarett

Zum Tod lachen 2015


Am 30. November 2015 ist es wieder soweit: Neben Werner Brix selbst, der mit seiner Band auftreten wird, werden Werner Schneyder, Karl Markovics, die Kernölamazonen, Wiener Blond und Andreas Vitasek zu sehen sein und ohne Gage für den guten Zweck spielen.

Werner Schneyder, Karl Markovics, die Kernölamazonen, Wiener Blond und Andreas Vitasek für einen guten Zweck



Treue „Zum Tod lachen“-Fans wissen es: Die Idee von „Künstler für Entwicklungshilfe“ geht auf den mittlerweile verstorbenen Schauspieler und Menschenfreund Otto Tausig zurück, der Zeit seines Lebens Projekte des Entwicklungshilfeklubs tatkräftig unterstützte. Seinem Engagement ist es zu verdanken, dass sich auch nach seinem Tod eine ganz besondere Allianz für Entwicklungshilfeprojekte gebildet hat: der Künstler Werner Brix arbeitet seit 2012 mit Lehrer/innen- und Schüler/innen-Teams der HLTW 13, Bergheidengasse (Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe und Tourismus) zusammen und erhält damit massive Unterstützung bei der Planung und Umsetzung dieses wunderbaren Galaabends.

Der Beginn dieser Zusammenarbeit war naheliegend: In der Bergheidengasse steckt vor allem ein guter Freund Otto Tausigs, Helmut Kuchernig, unglaublich viel Energie in diese seit Jahren erfolgreiche Kooperation. Neben „Zum Tod lachen“, findet jeweils im Februar „Das Theaterhotel“ im Hotel Savoyen statt, eine Charity-Veranstaltung, bei der die Gäste neben künstlerischen Darbietungen mit kulinarischen Schmankerln der Lehrer/innen- und Schüler/innen der HLTW 13 verwöhnt werden.

Mit den Gala-Erlösen und Spenden der letzten zwei Jahre aus „Zum Tod lachen“ und der Schwester-Veranstaltung „Das Theaterhotel“ wird in Indien zurzeit ein ganzes Dorf (Katarapalli) für 40 Familien gebaut!!! Unterstützt werden damit Dalits („Die Unberührbaren“), die unter besonders starker Diskriminierung im indischen Gesellschaftssystem leiden. Wichtiger Kooperationspartner für die erfolgreiche Umsetzung ist die Village Reconstruction Organization (VRO), die mit ihrer jahrzehntelangen Erfahrung die Dorfbauprojekte nach dem Prinzip der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit den Dorfbewohner/innen organisiert. Jetzt geht es daran, das nächste Dorf zu finanzieren! Detaillierte Projektinfos unter www.zum-tod-lachen.at.


Vergangene Termine