Theater

Zu Gast – ein Talkshowkonzentrat mit Pia Hierzegger und Gästen


Der Mensch ist ein Gemeinschaftstier. Trotz Individualismus und Selbstverwirklichung sehnt sich wohl fast jeder zumindest zeitweise nach Gemeinschaft und Zugehörigkeit. In einer Phase, in der private Zusammenkünfte aktuell ein rares Gut werden und sich die Arten des Zusammenseins verändern, beschäftigt sich die Reihe ZU GAST vom Theater im Bahnhof mit dem Wunsch des Menschen nach Gemeinschaft. Eingeladen sind Gesprächspartnerinnen, die sich auf die ein oder andere Art einer Bewegung, einem Verein oder einer Gruppe angeschlossen haben. Die Gäste können von Black Lives Matter-Aktivistinnen über Bewohnerinnen von Mehrgenerationenhäusern bis hin zu Kleingärtner*innen reichen.

Ein Gast, zwei Tische, 110 Fragen. Bei der regelmäßig von brut gehosteten Reihe ZU GAST fühlt die herzliche, aber gnadenlose Interviewerin Pia Hierzegger vom Theater im Bahnhof jeden Abend unterschiedlichen Persönlichkeiten aus Wien nacheinander in intimen Zwiegesprächen auf den Zahn. Die nach dem Zufallsprinzip ausgewählten Fragen können von der aktuellen politischen Situation bis hin zu persönlichen Themen reichen. Dabei geht es nicht darum, zu erklären, aufzudecken oder bloßzustellen. Vielmehr sollen die Zuschauer*innen einen Einblick in die Welt der Gäste und die Mentalität des Landes bekommen. Und bisweilen muss doch auch einmal unangenehm nachgebohrt werden … Jeden Abend entfaltet sich so ein Reigen höchst unterschiedlicher Einblicke, Sichtweisen und Standpunkte.


Vergangene Termine