Fotografie Ausstellung

Zita Oberwalder kill your darlings


Die gebürtige Osttirolerin erhielt 2014 den „Outstanding Artist Award“ des Bundeskanzleramts für ihre fotografische Arbeit, der sie sich zumeist analog und in schwarz-weißen Werkgruppen seit Mitte der 1980er-Jahre widmet. Bei ihren aktuellen Reiseaufnahmen handelt es sich meist um Foto-Aufnahmen von Plätzen, Orten, Stellen und Bühnensituationen in Natur und urbanem Raum in den unterschiedlichsten Ländern, deren Entstehung und Verbreitung der Anthropologe Marc Augé in seinem Buch „Nicht-Orte“ der Globalisierung zuschreibt und als Beispiele solcher Flughäfen, U-Bahnen, Flüchtlingslager, Supermärkte oder Hotelketten anführt. Diese sind für Augé keine „anthropologischen Orte“, sondern „Orte des Ortlosen“ und dadurch das Gegenteil von „Erinnerungsorten“.

30.01.2015 18:00
Eröffnung

29.01.2015 11:00
Pressegespräch

05.02.2015 18:00
Künstlergespräch

12.02.2015 09:00
Kuratorenführung

Fanzine erhältlich


Vergangene Termine