Theater

Zenobia Theater - Netze


Zenobia Theater / D

NETZE 16+

Netze ist ein Theaterstück über eine Reise, die aus Gewalt, Ungerechtigkeiten, Träumen und Hoffnungen für viele Frauen besteht. Die weiblichen Stimmen, die sich auf der Bühne verflechten, erzählen von den Erfahrungen der Frauen, die dazu gezwungen sind, ihr Heimatland zu verlassen um ein neues zu suchen, in dem sie wieder Mensch sein können.

Inspiriert von aktuellen Tagesereignissen, ist das Stück ein Versuch, eine tragische Odyssee aus einer weiblichen Perspektive darzustellen, die die Migrantinnen auf den Routen der Verzweiflung erleben.

Sophie M. Ammann und Rachel Maio zeigen in einer einstündigen Performance Bilder, Eindrücke und unausweichliche Realitäten, mit denen das Publikum bei diesem Theaterabend konfrontiert wird.

Netze lädt zu einer künstlerischen Reflexion über eine entsetzliche Wirklichkeit des Zeitgeschehens ein und gibt all den Menschen eine Stimme, die sie häufig nicht haben. Das Theaterstück eröffnet Gespräche und begleitet die Zuschauer in ein emotionales Erfahren von tatsächlichen Lebensrealitäten in unserer unmittelbaren Nähe.

Spiel: Sophie Ammann. Musik: Rachel Maio. Regie und Buch: Veronica Compagnone. Regieassistenz: Davide di Palo


Vergangene Termine