Theater

Yvonne, die Burgunderprinzessin


Das Stück beinhaltet alles, was auch ein Shakespeare-Drama beinhaltet: ein Königspaar, einen Prinzen, eine Hochzeit, einen Mord und die übliche verfeindete Hofgesellschaft.

Nur, dass es hierbei nicht den geschichtlichen Überbau bekannter englischer oder dänischer Königshäuser gibt, sondern einen völlig übersättigten Hofstaat, in dem Yvonne nach allen Regeln der Kunst gemobbt wird. Sie fungiert als Katalysator, der das Allerschlimmste im Menschen ans Tageslicht befördert.

Gombrowicz selbst bezeichnete sein bereits 1935 Stück als Anti-Shakespeare Stück. Die in ihm offengelegten Mechanismen von Macht, Missgunst und Neid sind jedoch– und vielleicht gerade in Zeiten der digitalen Kommunikation – von erschreckender Aktualität.

Regie: Marcus Harms


Vergangene Termine