Kunstausstellung · Fotografie Ausstellung

Xeno


An vier frequentierten Wiener Plätzen wurde dem Überwinden kultureller Barrieren Raum und Zeit gegeben. Der Sessel als Träger erfährt dabei ein zusätzliches Handicap, wird durch Manipulation seiner ursprünglichen Funktion beraubt: über 200 Passanten stellten sich dennoch diesem Hindernis am Weg zu gegenseitiger Annäherung. In der aktiven Kontaktaufnahme, dem Angebot, auf einem ungeeigneten Sessel Platz zu nehmen, entwickelte sich - abhängig vom Maß an Offenheit, Selbstsicherheit und Neugier der Angesprochenen - ein Wechselspiel von Nähe und Distanz: das XENO-Projekt zeigt Menschen in einem zwischen Zögerlichkeit und Offensive schwankenden Moment.

Künstler: Ursula Stiglitz, Oliver Zöhrer
Eintritt frei
Do. und Fr.: 16 bis 20 Uhr, Sa.: 11 bis 16 Uhr


Vergangene Termine