Pop / Rock

Xavier Naidoo



Xavier Naidoo – Sänger, Songwriter, Mitbegründer der Söhne Mannheims und Teil des Bandprojektes „XAVAS“ ist ein Künstler, an dem sich die Geister scheiden.

Er polarisiert, er fasziniert, er löst Diskussionen aus. Aber vor allem überzeugt er durch seine Stimme und seine authentische Persönlichkeit.
Seine beispiellose Erfolgskarriere beginnt im Juli 1998 mit seinem Debütalbum „Nicht von dieser Welt“. Es verkauft sich über eine Million Mal und bleibt über ein Jahr in den Top 20 der Charts. Alles, was darauf folgt, wird veredelt in Gold und Platin. Auch live begeistert er sein Publikum, das weder nach oben noch nach unten eine Altersbeschränkung kennt. Im sozialen Bereich engagiert er sich seit vielen Jahren für die Stiftung „Aufwind-Mannheim“ (www.aufwind-mannheim.de).
Seine musikalische Kreativität kennt keine Genre-Grenzen. Mit „Alive and Swingin’“, der glamourösen Las-Vegas-Tribute Show an das legendäre Ratpack, begeistert er zusammen mit seinen Kollegen Sasha, Rea Garvey und Michael Mittermeier das Publikum in Smoking und Lackschuhen. Mit XAVAS (= Xavier Naidoo + Kool Savas) tritt er den Beweis an, dass die Symbiose gegensätzlicher Genres etwas Neues, bislang Ungehörtes ergeben kann.
2012 erscheint sein Best-of Album „Danke fürs Zuhören“, das auf Anhieb die Poleposition der Charts erklimmt. Von „Ich kenne nichts (das so schön ist wie du)“ über „20.000 Meilen“ und „Bevor du gehst“ bis hin zu „Dieser Weg“ und „Was wir alleine nicht schaffen“ – das Album ist eine Sammlung seiner vielen großen Hits. Ein Jahr darauf erscheint sein fünftes und bisher persönlichstes Album „Bei Meiner Seele“. Seine Fans sind begeistert und auch dieses Album geht direkt an die Spitze der Album-Charts. 2014 sorgt Xavier Naidoo mit seinen Alben für Live-Feeling und Tanzstimmung. „Hört, Hört! Live von der Waldbühne“ ist ein Mitschnitt seines mitreißenden Konzerts vom Sommer 2014 auf der legendären Waldbühne in Berlin (erscheint am 28.11.14). „Tanzmusik“, sein zweites Album unter dem Pseudonym „Der Xer“, ein Werk voll clubbiger Sounds und tanzauslösender Rhythmen.

1971 in Mannheim geboren begann Xavier Naidoos Karriere in Schul- und Kirchenchören. Auch auf den Musicalbühnen seiner Heimatstadt machte er sich einen Namen, bis er schließlich 1998 sein erstes Album "Nicht von dieser Welt" veröffentlichte. Etliche Auszeichnungen und verkaufte Alben folgten. Ob mit den Söhnen Mannheims, gemeinsam mit Koll Savas als "