Kunstausstellung

X–art Kunstfestival 2015: memories


Das X-art Festival ist eine Plattform für zeitgenössische Kunst von Frauen, das alle zwei Jahre im Projektraum der Landesgalerie stattfindet.

In mehreren Projekten – darunter eine Ausstellung, drei Foto- und drei Filmprojekte sowie eine Literaturcollage mit Musik – setzt sich das X-art Kunstfestival 2015 mit Erinnerungen auseinander.

Was braucht es, damit Erlebtes zu einer "schönen Erinnerung" wird? Wie speichert man eine Erinnerung? Wie stark beeinflussen schöne Gedanken unser Leben? Womit muss ein Leben gewürzt sein, damit es eines voller schöner Erinnerungen wird und welche Zutaten sind notwendig, um eine Erinnerung ewig im Gedächtnis zu verankern?
All diesen Fragen gehen die Künstlerinnen des diesjährigen X-art Festivals nach.

Wer sich weiter in die Materie memories vertiefen möchte, kann dies in der dafür eingerichteten Leseecke tun. Und wer sich eines ungeliebten Erinnerungsstückes entledigen möchte, bringt dies einfach ab dem 18. Juni in den Projektraum der Landesgalerie mit und tauscht es in der "Tauschbörse der gescheiterten Beziehungen" ein.

Bereits traditionell ist der X-art Kunstkalender als Ausstellungskatalog konzipiert und beinhaltet alle 25 ausgestellten Objekte. Als Zweijahreskalender angelegt begleitet er sie bis zum nächsten X-art Kunstfestival 2017.


Vergangene Termine