Klassik

Wotan und seine Töchter singen russische Lieder


Lieder und Duette von Glinka,
Tschaikowsky und Rimsky-Korsakov

Bariton: Vladimir Baykov
Sopran: Lada Kyssy, Anna Princeva, Maria Radoeva
Mezzosopran: Svetlana Kotina
Klavier: Jacob Katsnelson, Tito Ceccherini

Von Presse und Publikum gleichermaßen gefeiert wurde in den vergangenen zwei Jahren der Walküren-Wotan Vladimir Baykov. Berührend und stimmgewaltig verkörpert der Russe auch im Sommer 2016 den scheiternden Göttervater. 2016 nutzen wir aber auch die Gelegenheit, eine weitere Facette dieses vielseitigen Sängers kennen zu lernen. Er wird einen Liederabend gestalten, der den Russlandschwerpunkt der Tiroler Festspiele um den vokalen Aspekt ergänzen wird. Lieder – oder in diesem Kontext besser „Romanzen“ – und Duette von russischen Komponisten verdeutlichen die Sanglichkeit der wunderbaren russischen Sprache. Und um auch gleich ganz in die Materie einzutauchen, werden wir zum ersten Mal auch einen Liederabend übertiteln, um die meist auch literarisch hochwertigen Textvorlagen auf diese Weise zugänglich zu machen. Ein Wotan ohne Töchter ist aber in Erl undenkbar und so werden die Sängerinnen der Accademia di Montegral, allen voran Anna Princeva, Lada Kyssy, Svetlana Kotina und Maria Radoeva den Göttervater mit Charme und russischem Originalklang unterstützen. Am Klavier alternieren Jacob Katsnelson und Tito Ceccherini, der sich nicht nur als Dirigent der „Zauberflöte“ und glühender Anwalt der zeitgenössischen Musik, sondern auch als sensibler Klavierbegleiter empfiehlt.


Vergangene Termine