Pop / Rock · Show

Wolfgang Reifeneders Crazy Percussion Show


Ensemble Uppercussion
Christoph Gatterbauer
Katrin Reifeneder
Wolfgang Reifeneder
Markus Ridderbusch

Wolfgang Reifeneder - Idee, Konzept
Kurt Köller - Moderation, Text, Regie
Günter Leitenbauer - Fotografie

„Das oberösterreichische Ensemble Uppercussion ist eine mit hinreißendem Gelingen aufwartende Truppe elitärer Geräuschartisten, das mit individuellem Können und ausgefeilter Ensemblekunst besticht.“ (Kronenzeitung)

Die Crazy Percussion Show sucht die originellsten Schlagzeuger der Welt. Kandidaten aus aller Welt reisen an und verblüffen mit kuriosen Instrumenten, Gags und „Schlagfertigkeit“. Durch das Programm führt ein Showmaster. Jury ist das Publikum.

Die Kandidaten:
1) Bulgarische Volksmusikgruppe (Bulgarien)
2) Die drei Muskeltiere (Österreich)
3) Gruppe Supermax (USA)
4) Die Schikanonen (Schweiz)
5) Die 4 Haubenköche (Deutschland)
6) Los Amigos (Südamerika)
7) Die Ballkünstler (Österreich)
8) Metallix (Deutschland)

Wichtigste Stationen des Ensembles Upper Percussion:
1998/2000: Bundessieger bei Prima la Musica
2001: Sieger des Projektes Klangfluss (Konzerttournee durch Oberösterreich)
2003: Mitwirkung bei Percussion in Power im Linzer Brucknerhaus u.a. mit Peter Sadlo
2006: Serenadenkonzert im Linzer Landhaus /Konzerttournee nach Südtirol
2007: Konzerte in Österreich, Deutschland und Italien
2008: Konzert im Linzer Brucknerhaus
2009: Konzert im Jugendabo-Wiener Musikverein
2010: Konzert mit Martin Grubinger im Linzer Brucknerhaus,
2011 Konzert im Wiener Musikverein
2011 Crazy Percussionshow im Linzer Brucknerhaus
2013 Crazy Percussion Show 4 x im Wiener Musikverein
2014 Auftritt beim Festival „fabelhaft“ in NÖ

Wolfgang Reifeneder, geboren 1960 in Wels, klassische Schlagzeugausbildung am Brucknerkonservatorium Linz und an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien. Gaststudium bei Prof. Dr. Peter Sadlo an der Universität Mozarteum Salzburg. Mitglied und Gründer der Ensembles All Percussion und Uppercussion. Initiator und Organisator von Percussion in Power mit Peter Sadlo und Martin Grubinger. Mitglied im Thomas Christian Ensemble. Herausgeber zahlreicher Werke für Schlaginstrumente. Direktor der Landesmusikschule Thalheim/Wels.

Kurt Köller studierte am Brucknerkonservatorium Linz und am Mozarteum Salzburg Sologesang. Von 1991 bis 1995 war er als Lehrer für Sologesang an den verschiedensten OÖ Landesmusikschulen tätig. Seit 2005 ist er Leiter der Landesmusikschule Traun. Neben seiner Leitertätigkeit ist er als freischaffender Sänger unterwegs. Stationen seiner sängerischen Tätigkeit waren: Feste für moderne Musik in Frankfurt, Bodenseefestival Friedrichshafen, Wiener Jugendstiltheater, Linzer Kammerspiele, Brucknerhaus Linz, Sommeroper Wildberg, die Sommeroper Schärding/Inn, Herbsttage Blindenmarkt, Stadttheater Klagenfurt, Internationales Brahmsfestival Mürzzuschlag, Bad Schallerbacher Kultursommer. Seit 1998 ist Kurt Köller auch als Regisseur tätig. Seit 2004 ist Kurt Köller auch Sänger der Solstice Jazzband.

Kartenpreis: € 5,-


Vergangene Termine