Literatur

Wolfgang Popp: Wüste Welt


Eine rätselhafte SMS seines Bruders führt einen Wiener Musiker nach Marokko. Dort angekommen fehlt vom Bruder aber jede Spur. Eine abenteuerliche Reise quer durch das ganze Land beginnt. Mysteriöse Hinweise und ein altes Hippie-Paar führen ihn schließlich in die Wüste zu einem Stamm von Geisterbeschwörern. Und dort geht’s erst richtig los.
Ein Road Novel vom Ende der Straße, eine Geistergeschichte ohne Geister, ein Wüstentagebuch.

Wolfgang Popp, geb. 1970 in Wien, Studium der Sinologie und Geschichte in Wien und China. Langjährige Tätigkeit als Studienreiseleiter im Fernen Osten. Daneben Dokumentarfilme und Kurzgeschichten. Kulturredakteur beim ORF-Radio Ö1. Wüste Welt ist nach den Romanen Ich müsste lügen (Folio, 2013) und Die Verschwundenen (Edition Atelier, 2015) der dritte Teil seiner »Trilogie des Verschwindens«. Mit Die Verschwundenen war Wolfgang Popp auf der Shortlist des Literaturpreises Alpha und erhielt eine Buchprämie der Stadt Wien.


Vergangene Termine