Vortrag

Wolfgang Horvath im Gespräch mit Adolf Holl


Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen im Pfarrzentrum ALTES KLOSTER zugunsten der Flüchtlingshilfe
Prof. Dr. Adolf Holl wurde 1954 zum Priester geweiht und promovierte 1955 in katholischer Theologie. Er war von 1954 bis 1973 Kaplan. Sein Buch Jesus in schlechter Gesellschaft (1971) brachte ihn in Konflikt mit der katholischen Kirche. In Folge wurde ihm 1973 die Lehrberechtigung entzogen. 1976 wurde er durch den Wiener Erzbischof Kardinal König vom Priesteramt suspendiert.
Holl ist einer der profiliertesten und bedeutendsten österreichischen Publizisten.


Vergangene Termine