Jazz · Literatur

Wolfgang Böck & Harri Stojka - Gypsy Swing & Texte von Joe Berger


Wolfgang Böck: recitals
Harri Stojka: guitar
Claudius Jelinek: guitar
Peter Strutzenberger: bass

Wolfgang Böck ist einer der bekanntesten und beliebtesten Fernseh- und Theaterschauspieler in Österreich, Harri Stoika zählt weltweit zu den besten

Jazzgitarristen - gemeinsam haben sie ein einzigartiges Programm zusammengestellt.

„Satire und Jazz“ verbindet die markante Stimme von Wolfgang Böck mit dem meisterhaften Gitarrespiel von Harri Stojka & Musiker. Die skurrilen, ironischen, zeitkritischen Texte des verstorbenen Wiener Szene-Literaten Joe Berger untermalt von jazzigen Gitarrenklängen – gemeinsam ist es den beiden Ausnahme-Künstlern gelungen, Musik und gesprochene Worte miteinander zu etwas Neuem zu verschmelzen. Ein höchst unterhaltsamer Abend.

Joe Berger, der 1991 verstorbene Lyriker, Dramatiker, Erzähler, Journalist, Schauspieler und Aktionist galt als Wiener Szene-Literat. Schriftstellerkollege Wolfgang Bauer äußerte sich im Nachwort zu Bergers „Märchen für Konsumkinder“: „Joe Berger ist der bedeutendste nicht schreibende Literat, den ich kenne. Wenn man eben Literatur nicht bloß als ein manuell schreibendes, druckendes Denken oder gar als ein aus Angst vor der Unfähigkeit zur Philosophie gewachsenes eitles pseudokünstlerisches Handwerk definiert.“

Die Texte wurden von Sarah Berger aus dem Nachlass ihres Mannes für diese Vorstellung zur Verfügung gestellt. (Pressetext)


Vergangene Termine