Diverses

Wolfgang Bachkönig - 30 Jahre Öffnung Eiserner Vorhang


Im Frühjahr 1989 begann Ungarn mit dem Abbau der Grenzanlagen zu Österreich und führte dadurch einen geopolitischen Umbruch in Europa herbei. Zehntausende DDR-Bürger flüchteten durch die Löcher des Stacheldrahtverhaues in die Freiheit. Mörbisch war ein "Hotspot" an der burgenländisch-ungarischen Grenze. Die Bevölkerung erklärte sich mit den Flüchtlingen solidarisch und stellte ihre enorme Hilfsbereitschaft unter Beweis. Buchautor Wolfgang Bachkönig informiert über die Ereignisse an dieser schrecklichen Grenze.

Juli & August, jeden Montag 19:30 Uhr
€ 8,00/Person (inkl. 1 Glas Mörbischer Wein)
Anmeldung im Tourismusbüro Mörbisch bzw. Vinothek Mörbisch


Vergangene Termine