Theater

wohnen. unter glas & friends. das finale


Da capo al fine! Dem Motto der Spielzeit gemäß gibt das Schauspielhaus noch einmal alles: Denn die Vorstellung am 30. April ist die letzte Schauspielhaus-Eigenproduktion unter der jetzigen Künstlerischen Leitung. Sie können zwar einige Ensemblemitglieder noch in den Vorstellungen von Edward II. Die Liebe bin ich im Rahmen der Koproduktion mit den Wiener Festwochen und dem Theater Basel sehen, aber die Gelegenheit, (fast) all Ihre LieblingsschauspielerInnen aus den vergangenen acht Jahren versammelt auf der Bühne zu erleben, ist einmalig.

Einmalig ist auch das Stück, das Sie an diesem Abend zu sehen bekommen: Alles beginnt mit wohnen. unter glas von Ewald Palmetshofer -- einem Treffen dreier Freunde, die sich einmal sehr nahe standen und nun im Laufe einer Nacht Bilanz ziehen. 2008 inszenierte Sebastian Schug die Uraufführung am Schauspielhaus, die noch im gleichen Jahr zum Heidelberger Stückemarkt eingeladen wurde.

Sieben Jahre später werden die drei Protagonisten nicht lange unter sich bleiben, denn wir haben die KünstlerInnen, die das Haus in den letzten acht Spielzeiten geprägt haben, zu Gastauftritten eingeladen. Mit ihren Lieblingsszenen aus unvergessenen Schauspielhaus-Inszenierungen entern sie die Bühne: Palmetshofer & friends eben. Lassen Sie sich überraschen, und feiern Sie danach mit uns das große Abschlussfest!

Autor Ewald Palmetshofer

Regie "wohnen. unter glas & friends. das finale" Daniela Kranz

Regie "wohnen. unter glas" Sebastian Schug

Am Klavier Stephen Delaney

Angela Ascher

Vincent Glander

Veronika Glatzner

Franziska Hackl

Barbara Horvath

Steffen Höld

Katja Jung

Nicola Kirsch

Stephan Lohse

Florian von Manteuffel

Gideon Maoz

Max Mayer

Marion Reiser

Thomas Reisinger

Myriam Schröder

Thiemo Strutzenberger

Martin Vischer

Simon Zagermann

Johannes Zeiler


Vergangene Termine