Theater

Wo der Wind wohnt


Geschichten aus weiter Ferne
Ein Stück ohne Worte von Nadezhda Alexeeva

Der Wind ist ein großer Reisender. Es gefällt ihm, den Schiffen auf dem offenen Meer zu helfen, und auf allen Straßen der Welt wirbelt er den Staub auf. Silberne Glocken läuten mit seiner Hilfe und viele Geschichten werden wahr, die der Wind aus weiter Ferne mitgebracht hat. Aber wo wohnt der Wind? Gehen wir zusammen auf eine Reise, um seine Heimat zu finden!

Die Hauptperson auf der Bühne ist der Wind. Zwar ist er unsichtbar, aber durch die Kraft der Phantasie kann man ihn in den Gesichtern der Zuschauer sehen.Diese Geschichte ohne Worte über die Suche nach dem Sinn des Windes, gegen den man manchmal ankämpfen muss, dem man manchmal lauschen muss und der manchmal gehört wird ist vielleicht eher ein schönes farbenprächtiges Abenteuer als nur ein Theaterstück. Die Regisseurin Nadezhda Alexeeva entdeckt die verborgenen Fähigkeiten des Kindes: die Fähigkeit, den Elementen nahe zu sein ohne sie beherrschen zu wollen und in Situationen einfach zu träumen, wo Erwachsene vielleicht eine geordnete Geschichte erwarten.

Regie: Nadezhda Alexeeva, Spiel: Kristina Mashevskaya, Alexey Korshunov, Oleg Zverev, Spielassistenz: Elena Fedotova, Anastasia Alexeeva, Bühne und Videos: Igor Semonov, Licht Design: Larisa Deduh


Vergangene Termine