Vortrag

Wirtschaft und Staat in der Corona-Krise


VHS Wiener Urania

1010 Wien, Uraniastraße 1

Di., 13.10.2020

19:30 - 21:00
Corona-Virus: Ab 29. Mai sind Veranstaltungen bis 100 Personen wieder erlaubt. Ab 1. Juli bis 250 Personen, ab 1. August für 500 bis 1.000 Personen. Sicherheitsregeln gelten weiterhin.

Wirtschaftliche Einbrüche der Corona-Krise wie in Weltwirtschaftskrise der 1930er-Jahre, übertreffen die große Rezession 2008. Weltweit Rückkehr des Staates, Expansive Geldpolitik für Liquiditätsversorgung und expansive Fiskalpolitik zur Rettung der Arbeitnehmer (Kurzarbeitsmodelle) und Unternehmen. In Österreich 38 Mrd. Euro, zusätzlich in der EU 540 Mrd. Rettungspaket für Arbeitnehmer, Staaten, Unternehmen und zusätzlich 750 Mrd. Wiederaufbaufonds, genannt Next Generation EU, mit Kreditaufnahme durch EU-Kommission. In Österreich Privatisierung der Gewinne, Verstaatlichung der Verluste.