Ausstellung: Wissen

Wir sind Öberösterreich - Familienausstellung


Landesgalerie am oberösterreichischen Landesmuseum

4020 Linz, Museumsstraße 14

So., 02.04.2017 - So., 07.01.2018

Mo: Geschlossen
Di: 09:00 - 18:00 Uhr
Mi: 09:00 - 18:00 Uhr
Do: 09:00 - 21:00 Uhr
Fr: 09:00 - 18:00 Uhr
Sa: 10:00 - 17:00 Uhr
So: 10:00 - 17:00 Uhr
Ftg: 10:00 - 17:00 Uhr

Familienausstellung für alle von 5 – 99 Jahren im Schlossmuseum Linz

26 historische Persönlichkeiten aus Kultur, Geschichte, Wirtschaft, Wissenschaft und Arbeitswelt stehen im Mittelpunkt einer großen Schau im Schlossmuseum Linz. Sie alle schrieben Geschichte - in Oberösterreich und darüber hinaus. Ihre persönlichen Lebensgeschichten und ihr Vermächtnis sind Thema dieser spielerisch, interaktiv und innovativ gestalteten generationenübergreifenden Ausstellung.

Zeitgemäß präsentiert werden neben berühmten „Landesikonen“ Personen mit spannenden und kuriosen Biographien, die einen wichtigen Beitrag für die Allgemeinheit geleistet haben. Ihre Werdegänge und Lebensgeschichten vertiefen das Verständnis für größere Zusammenhänge: von der Mundartdichterin zum Insektensammler, von den Linzer „Stahlstadtkindern“ zum Begründer der „Bauernhochschule“ oder vom Erforscher des Dachsteins bis hin zum „Häuptling der Maori“. Objekte aus verschiedenen Sammlungen des Oberösterreichischen Landesmuseums illustrieren die Biographien und erzählen Geschichten der kulturellen Vergangenheit und Gegenwart Oberösterreichs.
Ein eigener Bereich in der Ausstellung widmet sich jungen Talenten, die schon früh „ausgezeichnete“ Leistungen vollbracht haben.

Die Auswahl der 26 Persönlichkeiten erhebt dabei keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es werden auch nicht die „Besten“, „Schönsten“, „Berühmtesten“, „Bekanntesten“ oder „Fleißigsten“ präsentiert. Vielmehr zeigt die Ausstellung gelebte Geschichte und Biografien interessanter, widersprüchlicher, kreativer, wirkungsmächtiger Menschen, die exemplarisch von der Geschichte Oberösterreichs erzählen: lebendig, vielfältig und jeder auf seine besondere Weise.

Erwachsene Einzelbesucher und Familien, Schulklassen und Kindergartengruppen sind gleichermaßen eingeladen. Die Gestaltung der Ausstellung wird Jung und Alt ansprechen, zum Mitmachen animieren und alle Sinne anregen.