Pop / Rock · Soul / Funk / RnB

Wintershow mit Lucid Kid / Gran Bankrott


Der 23.12. wird im Container 25 nun schon jahrelang gefeiert, auch heuer wieder mit spannenden Konzerten: "Gran Bankrott" hat dem Namen nach wenig, gibt aber viel her, launiger Punk, eingängige Grooves, fast funkige Ausflüge - und Lyrics, die mensch nicht mehr vergisst. "Lucid Kid" sind vier Musiker_innen, die sich einem neuen, aufregenden Sound verschrieben haben. Ihre Debut-EP „Blue“ verbindet treibende Grooves mit emotionaler Unruhe, ein Gefühl der Verlorenheit mit Pop und Trägheit mit wippenden Fußspitzen. Sehr passend also für das 10-Jahres-Jubiläum des Container 25. Ein weiterer Act wird noch bekanntgegeben: https://www.facebook.com/events/680126739164269/

Weitere Infos:

Lucid Kid
Lucid Kid sind vier Musiker_innen, die sich einem neuen, aufregenden Sound verschrieben haben. Ihre Debut-EP „Blue“ verbindet treibende Grooves mit emotionaler Unruhe. Blau ist dabei der sanfte Schrei nach Aufmerksamkeit, ein Flow, der in die Gehörgänge des Publikums drängt. Zwischen Neo-Soul, Mellow-Trap und Hip Hop durchbricht dann doch manchmal eine Melodie mit Pop-Appeal das Gefühl des Verlorenseins, das sich die Formation in ihrem Debut von der Seele spielt.

Gran Bankrott
Gran ist tot! Lang lebe Gran Bankrott! Der in Wien wühlende DIY – Tausendsassa Florian Tremmel verabschiedet sich nach einer EP und zwei LPs von seinem Solo-Act Gran, um ihn in Form von Gran Bankrott wieder auferstehen zu lassen. Entstanden ist Das Album, was gleichzeitig auch der Titel des Debüts ist, wie gewohnt zu größten Teilen in Eigenproduktion, für die Aufnahme der Saiteninstrumente zeigt sich Langzeit Wegbegleiter Philipp Forthuber verantwortlich, gemastert wurde die Platte von Gustavo Petek.

Auf Das Album begegnet uns vieles von dem, was bereits Gran als Outstanding Act in Post Punk Kreisen auszeichnete. Ein gekonnter Mix aus groovig treibendem Post Punk à la Gang of Four, großen Posen Richtung mittlerer Wire, angereichert mit von Synthies getragenen Ausflügen in düsterere New-Wave-Gefilde und schlussendlich abgerundet mit einem feinen Händchen für Dub, Pop und Funk-Raffinessen.


Vergangene Termine