Vortrag

Willkür, Manipulation, Selbstüberschätzung, Gewalt … Von der persönlichen Verantwortung, der Aggression entgegen zu treten - Logotherapie als Haltung


Mobbing, Ausgrenzung, Denunzierung, Verallgemeinerung u.a. sind oft nicht nur Inhalte der medialen Berichterstattung, sondern auch Vorkommnisse, mit denen man täglich im Lebensumfeld konfrontiert ist. Das Recht, andere zu bewerten und zu entwerten, wird oft als selbstverständlich angesehen, wenn man nicht als Einzelner, sondern im Kollektiv handelt.
Viktor E. Frankl sieht den Menschen als handelndes und daher für sein Tun verantwortliches Wesen. Wo liegt die persönliche Verantwortung, der Aggression entgegenzutreten? Wo sind meine Grenzen, wenn ich mit Tätern zu tun habe? Wäre es meine Aufgabe, die Schuld eines anderen sichtbar und einsichtig zu machen?

Gabriele Huß,
vom Grundberuf Dipl.Sozialarbeiterin, arbeitet seit 15 Jahren im Psychosozialen Dienst in Oberwart. Als eingetr. Mediatorin und Psychotherapeutin ist sie in freier Praxis tätig. Im Rahmen der Suchtprävention hat sie vermehrt mit Kindergruppen, aber auch in Schulungsprogrammen mit Pädagogen gearbeitet. Zurzeit ist sie als Referentin bei der EALP tätig.

Anmeldung unter: [email protected] oder Tel: +43 (0)699 1096 1068

Kosten: € 9,00 pro Person | ermäßigt: € 7,00


Vergangene Termine