Tanz · Theater

Wild Hunt


In wild hunt beschäftigen sich die Choreographinnen und Tänzerinnen Anna Müller und Eva Müller sowie der Medienkünstler Beto de Christo und ihre Crew mit dem Zusammenhang zwischen Ordnung und System und der Frage, wo das Animalische, der Instinkt, das Wilde, das Weibliche, das Individuelle, die Intuition ihren Platz darin finden.

Die Erzählung changiert zwischen Körpern und Projektionen, zwischen Kollektiv und Individuum. Das Thema Jagd wird als Synonym zu Macht in den Mittelpunkt gestellt. Wie verändert sich die Wahrnehmung und das Verhalten durch die permanente Überwachung? Die Suche nach den angewandten Kontrollmechanismen führt schließlich zur Auseinandersetzung mit Überwachung und Realität.

Idee: Eva Müller
Konzept / Choreographie: Anna und Eva Müller, in Zusammenarbeit mit den Tänzer*innen
Konzept / Kamera / Video / Licht: Beto de Christo
Bühne / Ausstattung: Katharina Ganner
Video / Postproduktion: Günter Kresser
Musik: Lissie Rettenwander, Fabian Lanzmaier
Tanz: Eva Müller, Anna Müller, Emanuelle Vinh, Kamil Mrozowski, Michael Gross
Rudel: Franziska Hauser, Manfred Mühlmann, Rudi Palme, Miriam Tiefenbrunner, Eva Wörle
Produktion / Assistenz: Alexandra Kronberger
Outside Eye: Michaela Senn


Vergangene Termine