Kunstausstellung

Wiese pflanzen


Während seitens der Stadt Graz Überlegungen angestellt werden, wie das Umfeld des Franz-Josef-Brunnens im Grazer Stadtpark saniert werden soll bzw. der Brunnen selbst gerade saniert wird, werden RESANITA den Verhandlungen um Restaurierung oder Neugestaltung des Areals mit einer künstlerischen Intervention begegnen.

Für die Dauer einer Woche wird der parkseitig gelegene Hauptraum des FORUM STADTPARK formal dem Außenraum angeglichen, der Stadtpark damit um etwa 170 m² erweitert. Rollrasen wird aufgebracht und ein Blumenbeet angelegt, das den Beeten am Brunnen gleicht (Pflanzen: Zinnien, Wachsbegonie, Tagetes).

In dieser Form bildet der Ausstellungsraum des FORUM STADTPARK das gegenüber liegende Ende einer imaginären Achse, ausgehend vom Stadtpark-Zugang in Höhe Zinzendorfgasse. Im Zentrum der Achse steht der Brunnen, während die Gestaltung des Forum-Raums deutlich mit diesem Bereich korrespondiert. Das Konzept der Anlage mit Betonung der Achse ist eine bewusste Anlehnung an Entwürfe historischer Gartenkunst.

«Parcours» – Aktivgespräch über Kunst im öffentlichen Raum:

Den öffentlichen Raum mit Kunst im öffentlichen Raum verhandeln, hinterfragen, öffnen und/oder verweigern. Statt nur über den öffentlichen Raum zu reden, wollen wir ihn im Rahmen eines öffentlichen Gesprächs herstellen.

Zusätzlich zur Arbeit von RESANITA schafft Ovidiu Anton einen spielerischen Rahmen, damit Gesprächsteilnehmerinnen und Publikum im Wortsinne performative Tätigkeiten ausführen können, die im selben Atemzug tun, was sie beschreiben. Man bewegt sich im Ausstellungsraum und im draußen gelegenen Park. Teilnehmerinnen und Zuhörer*innen werden aktiv in das Geschehen eingebunden.

Mit Elisabeth Fiedler, Dirck Möllmann, Robin Klengel (Student der Kulturanthropologie, Aktivist), Helmut Steinkellner (Streetworker, angefragt), Peter Zinganel (Architekt), n.n.
Mit einer Spielinstallation «Parcours» von Ovidiu Anton (Wien) und Intervention von Marusa Sagadin.


Vergangene Termine