Kunstausstellung

Wienwoche 2015 - Wer hat Angst vor dem Museum?


Bei WIENWOCHE 2015 heißt es von 18. September bis 3. Oktober: „Harmonija, na ja...“ - Hinaus aus den Pseudo-Wohlfühlzonen, hinein ins Getümmel!

Wer hat Angst vor dem Museum?
Una excavación de las Heridas Coloniales (Eine Ausgrabung der kolonialen Wunden)
(Verena Melgarejo Weinandt)

Noch bevor das Weltmuseum Wien im Herbst 2017 seine Pforten wieder öffnet, legen lateinamerikanische Künstler_innen dessen koloniales Fundament frei.

Fr, 25. 9., 18:00
Eröffnung
Mit den Performances „De cómo el subalterno ¡PUDO HABLAR! […]“ von Lia García (La Novia), „Solange, tô aberta!“ von Pêdra Costa und „Transmutação da Carne“ von Ayrson Heráclito

Sa, 26. 9., 11:30 - 16:00
XIPE TOTEC La Piel Siguiente - El Brillo en la Negrura de Sobrevivir (Teil 1)
Performance von Katia Tirado

Sa, 26. 9., 16:00
Kurator_innengespräch
Mit Imayna Caceres, Pêdra Costa, Marissa Lôbo und Verena Melgarejo Weinandt

So, 27. 9., 12:30 - 15:30
XIPE TOTEC La Piel Siguiente - El Brillo en la Negrura de Sobrevivir (Teil 2)
Performance von Katia Tirado

So, 27. 9., 14:00
Künstler_innengespräch

Öffnungszeiten: Freitag, 25.9., 18:00 - 23:00, Samstag, 26. 9. und Sonntag, 27. 9., jeweils 10:00 -18:00


Vergangene Termine