Klassik

Wiener Symphoniker


Konzerthaus Wien

1030 Wien, Lothringerstraße 20

Fr., 30.12.2016

20:00
  • Großer Saal

«Dass er mehr ist als ein bloß funkelndes Wunderkind des Taktstocks», wie die «Chicago Tribune» jüngst einmal bemerkte, das bewies der heute 34-jährige Krzysztof Urbański im Wiener Konzerthaus bereits 2012. Damals stand u. a. Antonín Dvořáks Siebente auf dem Programm der Wiener Symphoniker, während diesmal die Stimmen von Beethovens Neunter auf den Orchesterpulten zu liegen kommen werden, wenn der polnische Shooting-Star unter den Dirigenten an drei Abenden rund um die Jahreswende am Wiener Konzerthimmel erstrahlt. Mit anmutig-präziser Gestik bändigt Urbański ein ungeheures künstlerisches Temperament, dessen Götterfunken zuverlässig auf die zur völkerverbindenden «Beethoven-Feier» versammelten Kräfte überspringen werden.

Wiener Symphoniker

Wiener Singakademie, Chor

Simone Kermes, Sopran
Marianne Crebassa, Mezzosopran
Maximilian Schmitt, Tenor
Florian Boesch, Bassbariton
Krzysztof Urbański, Dirigent

Programm
Ludwig van Beethoven
Symphonie Nr. 9 d-moll op. 125 (1822-1824)

  • Fr., 30.12.2016

    20:00

    • Großer Saal
  • Sa., 31.12.2016

    19:00

    • Großer Saal
  • So., 01.01.2016

    20:00

    • Großer Saal