Klassik

Wiener Symphoniker


«Tiefe, Glaubwürdigkeit und künstlerische Rechtschaffenheit» wird Meisterinterpret Jiří Bělohlávek zugesprochen: Als Spezialist für tschechische Musik weiß er «seine» Orchester stets zu Höchstleistungen zu fordern.

Für sein Gastdirigat bei den Wiener Symphonikern ist es daher eine besondere Freude, dass er u. a. Musik aus seiner Heimat präsentiert. Für einen gelungenen Einstieg mit wissenswerten Hintergrundinformationen sorgt erstmals TV-Moderatorin Barbara Rett.

PROGRAMM
Leoš Janáček
Žárlivost «Eifersucht». Ouverture (1894)
Sergej Prokofjew
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 C-Dur op. 26 (1917-1921)






Antonín Dvořák
Symphonie Nr. 9 e-moll op. 95 «Aus der Neuen Welt» (1894)
Barbara Rett spricht einleitende Worte


Vergangene Termine