Neue Klassik · Klassik

Wiener Symphoniker


Dem Schaffen dreier nordeuropäischer Komponisten widmen sich die Wiener Symphoniker unter der Leitung des finnischen Dirigenten Osmo Vänskä.

Der meditative «Cantus in memory of Benjamin Britten» erfüllt den Großen Saal im meditativen Tintinnabuli, einer von Arvo Pärt selbst entwickelten reduzierten Klangsprache. In der Erstaufführung von Kalevi Ahos Werk «Heiliger Berg» erklimmt das Orchester gemeinsam mit dem begnadeten Percussionisten Martin Grubinger die Klangwelten des Tonkünstlers. Und als krönender Abschluss darf mit der Symphonie Nr. 1 e-moll von Jean Sibelius auch ein Werk von einem der bedeutendsten finnischen Komponisten nicht fehlen, für dessen musikalisches Wirken der international renommierte Gastdirigent als herausragender Experte gilt.

Programm:

Arvo Pärt

Cantus in memory of Benjamin Britten (1977)

Kalevi Aho

Sieidi «Heiliger Berg». Konzert für Schlagzeug und Orchester (2010) (EA)






Jean Sibelius

Symphonie Nr. 1 e-moll op. 39 (1899)


Vergangene Termine